Lernprozesse

 

Little Knowledge is Dangerous

(Trilok Gurtu)

 

Pessimismus des Verstandes, Optimismus des Willens

(Antonio Gramsci)

 

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren

(Berthold Brecht)

 

Wenn ein Mann sich für inwiderstehlich hält, liegt das oft daran, dass er nur dort verkehrt, wo kein Widerstand zu 

erwarten ist 

(Francoise Sagan)

 

Staat = politische Gesellschaft und zivilgesellschaft, das heißt Hegemonie, gepanzert mit Zwang

(Antonio Gramsci)

 

Wenn Wahlen etwas verändern würden wären sie verboten

(Emma Goldman)

 

Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt. Man wird ja auch kein Auto wenn man in eine

Garage geht

(Albert Schweitzer)

 

Better a Disaster than a Human Non-Being

(Alain Badiou)

 

Entweder man lebt oder man ist konsequent

(Erich Kästner)

 

Ich halte es für ein Verbrechen, wenn jemand, der brutaler Gewalt ausgesetzt ist, sich diese Gewalt gefallen lässt

(Malcolm X)

 

Lieber ein Narr auf eigene Faust als ein Weiser nach fremdem Gutdünken

(Friedrich Nietzsche)

 

Wer an die Hölle glaubt der hat sie auch verdient

(Heinrich Heine)

 

Zuerst ignorieren sie Dich, dann lachen sie über Dich, dann bekämpfen sie Dich - und dann gewinnst Du

(Mahatma Ghandi) 

 

Wenn ich runter auf meine Knie gehe, dann  bestimmt nicht um zu beten

(Madonna)

 

Welcome to the Impossibility of the Real 

(Slavoj Žižek)

 

Manchmal denke ich, es wäre besser, es gäbe keine Religionen 

(Dalai Lama)

 

Bei mir beginnt es damit, dass ich übe, und zwar planlos

(Volker Kriegel)

 

Nichts gibt so sehr das Gefühl von Unendlichkeit als wie die Dummheit          

(Ödön von Horvath) 

 

Glaube denen, die die Wahrheit suchen und zweifle an denen, die sie gefunden haben 

(Andre Gide)

 

Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen

(Theodor W. Adorno)

 

Die freie Wahl der Herren schafft die Herren oder die Sklaven nicht ab

(Herbert Marcuse)

 

Wir brauchen keine Propheten sondern Anführer, die uns dazu ermutigen, unsere Freiheit zu nutzen

(Slavoj Zizek)

 

First learn everything - and then forget all that stuff

(Charles Mingus)

 

Remember How to Forget 

(Adrian Belew)

 

Wir pfeifen auf die Realität, wenn sie sich aufführt wie die Gegenwart

(Alexander Kluge)

 

Jedes Mal, wenn sich die Geschichte wiederholt, wird es teurer

(unknown)

 

Handle stets so, dass sich dadurch die Zahl Deiner Wahlmöglichkeiten erhöht 

(Heinz von Foerster)

 

Auf hoher See bist Du in Gottes Hand, vor Gericht in den Händen der herrschenden Klasse

(unknown)

 

Man kann niemanden überholen, indem man in seine Fußstapfen tritt

(Francois Truffaut)

 

Ich bin großzügig, aber nicht deppert

(Manfred Biebl)

  

Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung wechseln kann

(Francis Picabia)

 

Your Mother does not work here, clean up your mess yourself  

(meine Frau)

 

Der Staat ist eine Maschine in den Händen der herrschenden Klasse zur Unterdrückung des Widerstands ihrer Klassengegner. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die Diktatur des Proletariats im Grunde genommen durch nichts von der Diktatur jeder anderen Klasse, denn der proletarische Staat ist eine Maschine zur Niederhaltung der Bourgeoisie

(Josef Stalin)

 

Rede nicht über Lösungen, die nach Problemen suchen

(unknown)

 

There is no such thing as a free market economy

(HaJoon Chang)

 

Better mister late than late mister

(Straßenschild auf dem Manali-Leh-Highway)

 

Sagen Sie mir nicht, was nicht geht, sagen Sie mir was geht

(unknown)

 

In dieser Welt gibt es nur zwei Sorten von Menschen - intelligente Menschen ohne Religion und religiöse Menschen ohne Intelligenz

(Abu al-Alaa al -Maari, 973-1057 u.Zr.; bewaffnete Rebellen in der syrischen Provinz Idlib haben den Kopf der Büste des Dichters 2018 abgeschlagen; so falsch der Satz ist, er zeigt, worum es beim Grundrecht auf Meinungsfreiheit geht)

 

Ich unterwerfe mich weder dem Staat noch der Gesellschaft. Ich leiste ihnen den Widerstand der Trägheit

(Fernando Pessoa)

 

Eine Krise ist der Zustand, in dem das Alte abstirbt, aber das Neue noch nicht zur Welt kommen kann. In einer solchen Zeit der Zwischenherrschaft gibt es viele Gefahren, und es kann zu allen möglichen Krankheitserscheinungen kommen – es ist die Zeit der Monster

(Antonio Gramsci)